Spendenaufruf für das Jugendhaus im Kloster Nütschau

Die Mönche im Kloster Nütschau bitten um Spenden für das Jugendhauses St. Benedikt

Sie kennen doch sicherlich das Kloster Nütschau – ein wichtiges spirituelles Zentrum unseres Erzbistums. Zwischen Hamburg und Lübeck gelegen, ist es das nördlichste Benediktinerkloster Deutschlands. 19 Mönche beten, arbeiten, leben hier und engagieren sich u.a. in der Gästearbeit und in der Arbeit mit Jugendlichen im Jugendhaus St. Benedikt.

Denn besonders jungen Menschen ein Zuhause auf Zeit, einen Ort des Rückzugs, des Friedens und der Gebor­genheit zu geben, war seit je her die Aufgabe der Mönche im Kloster Nütschau. Sie legen darauf Wert, Raum zu schaffen, wo Jugendliche Gemein­schaft erfahren und christliche Werte erleben können. Und dieser Raum ist nun leider in die Jahre gekommen und platzt aus allen Nähten: Das Jugendhaus St. Benedikt.

Nun bitten die Mönche um die Mithilfe der Katholiken im Erzbistum und werben um Spenden, denn nur mit der Hilfe großzügiger Spenden kann gewährleistet werden, dass Kinder- und Jugendarbeit ein wichtiger Teil im Kloster Nütschau bleibt. Bei der benediktinischen Jugend­arbeit steht der ganze Mensch im Mittelpunkt. Es geht um den Dienst an einer ganzheitlichen Subjektwerdung junger Menschen: in individueller, sozialer, ökologischer und religiöser Hinsicht.

Die Mönche sind gerne bereit im persönlichen Gespräch die Situation des Jugendhauses näher zu erklären und laden Sie herzlich ein, entsprechenden Kontakt aufzunehmen.

Weitere Informationen finden Sie auf unser Spendensite:
www.jugendhaus-kloster-nuetschau-foerdern.de

Bitte spenden Sie auf dieses Konto (Sie bekommen natürlich eine Spendenquittung):
IBAN DE46 4006 0265 0023 0906 01   BIC GENODEM1DKM

Verantwortlich:

Bruder Lukas Boving OSB: br.lukas@kloster-nuetschau.de